Profil anzeigen

L

Liebe Leserin, lieber Leser - haben Sie die freundlichen Klänge des Komplimentebogens an der Obertrav
Lübeck nextLübeck next
Lübeck next
Liebe Leserin, lieber Leser -
haben Sie die freundlichen Klänge des Komplimentebogens an der Obertrave auch noch im Ohr? Oder haben Sie im Fotoarchiv ein Selfie vor der großartigen Kulisse des Malerwinkels im großen goldenen Stuckrahmen? Lächeln Sie noch beim Gedanken an die Komplimentewiese vor dem Holstentor? Mit ihren Aktionen in der Innenstadt und in Travemünde hat Lübecks Tourismusbetrieb LTM eine Charmeoffensive insLeben gerufen und mit Leben erfüllt. Ein Volltreffer: Denn just in diesem Jahr,in dem so viele schlechte Nachrichten unterwegs sind, in dem Touristen und Gäste auch aus Lübeck reihenweise Absagen für ihre gebuchten Unterkünfte erhalten, weil wegen Corona nicht vermietet werden darf - ausgerechnet in diesem 2020 kürt eine Umfrage Lübeck zu einer der sympathischsten Städte Deutschlands. Und wenn sie mich als Neu-Lübecker, der ich nach acht Jahren Lübeckerfahrung immer noch bin, fragen: Absolut mit Recht!
Viele hatten die Coroana-Krise aus dem Frühjahr schon überwunden geglaubt. Nun zwingt der Teil-Lockdown das gesellschaftliche Leben in die Knie. Zu sehen ist in dieser zweiten Welle aber auch: Auf die neuen und schärferen Regeln stellen sich viele schneller ein, als gedacht. Auch die Schulen haben mit vorgesorgt, und bereiten sich darauf vor, dass teilweise oder zeitweise Schulschließungen drohen. wie schnell das gehen kann, zeigt der Blick nach Kücknitz, wo das Travegymnasium gerade aus Sicherheitsgründen geschlossen hat. Gut, dass auch diese Schule nicht unvorbereitet war!
Diskutiert wird aber weiter das Problem des Schülerverkehrs. Gerade zu Schulanfangszeiten ist Abstand halten im Stadtverkehr ein Problem. Wie soll man Schülern erklären, dass Abstands- und Kohortenregel in der Pandemie selbstverständlich im Unterricht und in der Pause gelten, aber sich auf der Busfahrt alles bunt mischt und eng drängt?
Trotz Gesprächen auf vielen Ebenen und gar eines Runden Tisches: Eine echte Lösung ist dafür nicht in Sicht. Zumindest hat aufgehört, dass Verantwortung herumgeschoben wird. Ist das Land verantwortlich? Oder die Stadt? Auf andere mit dem Finger zu zeigen, nützt in diesen Zeiten wenig. Nützlich ist, wenn jeder bei sich selbst anfängt. 1. Maske tragen hilft. 2. Kann ich volle Busse meiden? Kann ich eine Verbindung früher oder später nehmen? 3. Ist das Rad eine passable Alternative? 4. Können Schulen nicht selbstständig Anfangszeiten entzerren? Alle unter einen Hut zu bekommen, ist schwierig. Manchmal ist auch schon die kleine Lösung besser als keine.
Kommen Sie gut durch die Woche - um es im Stil der Komplimentewerkstatt zu sagen: Wie schön, dass Sie uns lesen!
 Ihr Nick Vogler und Christopher Steckkönig
LN-Lokalchefs in Lübeck

Beliebtes Lübeck

Umfrage zur Sympathie deutscher Städte: Lübeck kommt auf Platz 3
Sympathisches Lübeck: Glosse zu Stadtmarken-Monitor
Umgang mit der Krise

Unterricht per Video: Lübecker Schulen bereiten sich auf möglichen zweiten Lockdown vor
Trave-Gymnasium in Lübeck wird nach Corona-Infektion kurzfristig geschlossen
Corona ernst nehmen: Unternehmer Winfried Stöcker mahnt Maskengegner
Lübeck: Skaterbahn schließt wegen Corona-Verstößen schon um 16 Uhr
Corona-Kontrollen in Lübeck durch Polizei und Ordnungsamt
Sicher durch den Lübecker Masken-Dschungel: Kennen Sie die Regeln?
Wegen Corona: Hochzeits-Kuss in Lübeck nur mit Maske
Corona-Maskenpflicht in Lübeck: Wo und wann sie gilt
Lübecker Museumschef befürwortet Corona-Schließung
Kampf um Schopenhauers Nachfolge

Kampfkandidatur ums Spitzenamt: Kann die Lübecker GroKo das überstehen?
Sicher aufm Rad

Schlutuper wollen Radwege in der Mecklenburger Straße in Lübeck erhalten
ADFC Lübeck schlägt elf neue Fahrradstraßen vor
Künstlerischer Blick zurück

Serie mit Lübeck-Fotos von Hans Kripgans: Kinder in den 50er Jahren
Und auch das noch...

Lübecker macht bei Bares für Rares ZDF mit: 1959 traf er Louis Armstrong
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.