Profil anzeigen

Hilfe im Advent/Impfzentrum MuK/Klima-Quiz

Liebe Leserin, lieber Leser - Lübeck leuchtet, haben Sie es gesehen? In diesem besonderen Advent sin
Lübeck nextLübeck next
Lübeck next

Liebe Leserin, lieber Leser -
Lübeck leuchtet, haben Sie es gesehen? In diesem besonderen Advent sind die unzähligen Lämpchen auf Brüstungen, an Bäumen, das Lichternetz überm Markt und den Straßen und Gassen besonders tröstlich. Morgen öffnen viele das erste Türchen des Adventskalenders, der Countdown Richtung Weihnachten läuft! Was bedeutet das in Lübeck zu Zeiten von Corona?
Ganz klar - immer denkt man in der unfreundlichen Jahreszeit an diejenigen, die besondere Unterstützung benötigen. Die große Spendenaktion der LN-Leser “Hilfe im Advent” richtet sich diesmal an Menschen, denen es eine Herzensangelegenheit ist, sich für andere zu engagieren. Was wäre das Leben ohne die Ehrenamtler? Die Freiwilligenagentur ePunkt stellt Projekte vor, in denen mit viel Kraft und Kreativität Gutes getan wird - gerade in Zeiten von Corona. Danke, dass auch Sie mit Ihrer Zuwendung helfen.
Die erste Spende in Höhe von 2500 kam übrigens von der Sparkasse zu Lübeck, seit Jahren Partner der Aktion “Hilfe im Advent”. Vorstandsvorsitzender Frank Schumacher zeigte sich bei der Spendenübergabe erfreut darüber, dass gerade in diesem Jahr ehrenamtliche Projekte gefördert werden, die die Gemeinschaft stärken.
Das Spendenkonto: Sparkasse zu Lübeck
Kontoinhaber: ePunkt e.V.
IBAN: DE54 2305 0101 0160 5306 55 BIC NOLADE21SPL
Verwendungszweck:„Spende: Hilfe im Advent“
Die Spender werden in den Lübecker Nachrichten genannt. Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Adresse bei der Überweisung an. Bei Spenden bis 200 Euro reicht der Überweisungsbeleg als Bescheinigung.
Wie ein Licht am Horizont blinkt in der Pandemie die Hoffnung auf einen Impfstoff. Die Musik- und Kongresshalle MuK, zentral gelegen, wird Lübecks Impfzentrum. Mein Kollege Hanno Kabel schreibt: “Wir können gerade jetzt froh sein, dass wir die MuK haben. Dass die Stadt damals, vor bald 30 Jahren, den Mut hatte, dieses Projekt in Angriff zu nehmen. Dass sie dafür eine Architektur ausgewählt hat, die auch heute noch modern und geschmackvoll wirkt – und die funktioniert.
Das gilt nicht nur für den Konzertsaal, der zurzeit brach liegt. Es gilt auch für die Rotunde, die gerade jetzt für Lübeck wichtig ist. Es ist kein Zufall, dass sie an einen Marktplatz erinnert, also das althergebrachte Zentrum städtischen Lebens. Hier tagt seit Beginn der Pandemie die Bürgerschaft, hier hat sie gerade einen neuen Stadtpräsidenten gewählt, und hier wird Lübeck ab Dezember mit einem Impfzentrum seinen Beitrag zum Ende der Pandemie leisten.
Wenn sich nicht die große Mehrheit der Bürger impfen lässt, ist die Pandemie nicht zu besiegen, die unser Zusammenleben bedroht. Es ist angemessen, ein solches Zentrum in der MuK einzurichten statt in einer Lagerhalle irgendwo am Stadtrand – und das nicht nur aus praktischen Gründen. Die Impfung ist ein Ausdruck bürgerlichen Verantwortungsbewusstseins. Dafür ist die MuK ein guter Ort.”
Haben Sie ein gute Zeit im Advent - schön, dass Sie uns lesen!
Ihre Nick Vogler und Christopher Steckkönig
LN-Lokalchefs in Lübeck

P.S.: Wollen Sie Ihr Wissen rund um den Klimaschutz prüfen? In unserem Quiz können Sie drei Fragen beantworten. Als Dank für Ihre Teilnahme können Sie LN+ für zwei Monate kostenlos testen. Hier geht’s zum Quiz:

Hilfe im Advent

Hilfe im Advent und ePunkt Lübeck sammeln Spenden für Rikscha-Projekt
Travemünde: Am BeachBay-Hotel hängt Lübecks größter Adventskalender
Hoffnung auf Impfstoff

Lübecks MuK in Zeiten von Corona: „Gut, das wir sie haben“
Es weihnachtet sehr

Schleswig-Holstein: So weihnachtlich ist Lübeck trotz Corona
Coole Tipps aus der Verwaltung für eine schöne und nachhaltige Weihnachtszeit
Lübeck: Santa plaudert mit Kindern aus seinem Weihnachtsmann-Büro
Lübeck: Viele Geschäfte bieten Wunschbaumaktionen
Airport will wachsen

Trotz Corona: Air Lübeck plant zwei neue Flugziele
Streit ums Böllern

Lübecker Politiker: Land soll Silvesterfeuerwerk verbieten
Überfahrt wird teurer

Lübeck: Kunden kritisieren Preiserhöhung der Priwallfähre
Hilfe fürs Museum

Förderung von Kultur und Bildung: Possehl-Stiftung gleicht Minus des Hansemuseums aus
Und auch das noch...

Lübeck: Theaterschiff fährt in die Werft nach Lauenburg
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.