Profil anzeigen

Abschied von Baudenkmälern //Corona//1000. Geburt

Lübeck nextLübeck next
Lübeck next

Liebe Leserin, lieber Leser -
neben den berühmten sieben und mehr Kirchtürmen und dem Hotel Maritim in Travemünde ist der alte Gasometer der Stadtwerke wohl der markanteste Blickfang von Lübeck. Nun soll das weithin sichtbare Bauwerk abgerissen werden.
Ursprünglich wollten die Stadtwerke dem Behälter schon vor sechs Jahren zu Leibe rücken. Von der damaligen Bauverwaltung gab es im August 2015 grünes Licht, doch dann grätschte die Denkmalpflege Anfang September 2015 dazwischen und stellte den Behälter unter Schutz. Der Gasometer sei von einem besonderen, technikgeschichtlichen Wert und ein Denkmal der Industriekultur, hieß es zur Begründung. In Deutschland gebe es nur noch acht solcher Gasbehälter.
Es entspinnt sich daran eine Debatte um den Denkmalschutz in Lübeck. Wann kann ein geschütztes Gebäude doch weichen oder verändert werden, weil es die äußeren Bedingungen so verlangen? Ganz ähnlich wird seit Wochen über den Umgang mit dem Keller im Buddenbrookhaus gestritten.
Wir bleiben für Sie dran, klicken Sie einfach mal rein auf LN-Online: Schön, dass Sie uns lesen!
Ihr Nick Vogler
LN-Lokalchef in Lübeck
Wie haben sich die Immobilienpreise und Mieten in Lübeck und der Region entwickelt? Wie viel kostet eine Wohnung in Lübeck? Wie teuer ist ein Haus auf dem Land? Wo in der Region gibt es neue Baugebiete und Bauprojekte? Antworten auf diese und andere spannende Fragen rund um das Thema “Bauen und Wohnen” finden Sie ab heute hier in unserem großen Themen-Dossier
Abschied von Baudenkmälern

Jetzt doch: Stadtwerke reißen Gasometer ab
Historische Fotos vom Gasometer
Feuer zerstört alte Güterhalle am Bahnhof
Abgebrannte Güterhalle:
Das sagt der Investor
Neue Corona-Statistik

Aufklärung über Impfstatus
Impfaktion der Kinderärzte:
„Ich möchte mich und andere schützen“
1000. Geburt an der Uni-Klinik

Willkommen, Till!
Lübecks Kirchen als 3-D-Erlebnis

Per Mausklick: Virtueller Rundgang durch St. Jakobi
Zukunftsdebatte in der Stadt

Vier Szenarien für 2040
Kommentar: Lübecks Zukunft: Sag's einfach!
Drehbrücke wird wegen Reinigungsarbeiten stadtauswärts gesperrt
Bundestagswahl: Wahlkampf in Lübeck

Diese Spitzenpolitiker kommen nach Lübeck
Vom Wahlhelfer zum Bundestagsbewerber: Emil Tankacheyev tritt für Lübecks Linke an
Und auch das noch...

Radfahrer krachen bei Regen
frontal zusammen – beide verletzt
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.